Hilfe für Frauen und Kinder in Entwicklungsländern e. V

Neues

Corona- Hilfe für Afrika

 Die Corona- Krise hinterlässt ihre Spur nicht nur bei uns hierzulande (Deutschland).

 Schlimm ist die Lage im Tschad, es droht dort eine Hungersnot. 

Viele Familien melden sich bei Al Samar e. V. mit der Bitte um Hilfe.

Die Situation macht dem Verein zu schaffen. Wegen der Corona- Krise sind ihm die wichtigsten Einnahmen wie Trommelkurse und Auftritte, Catering und Veranstaltungen weggebrochen.

Die Zeit drängt. Spenden Sie. Al Samar e. V. zählt auf Sie/ euch.

..................

Geplante Projekte

1.  Ein junger Familienvater in NDjaména Abdelkadre Mamat Gaoua bat Al Samar e. V. um Finanzierung seiner Motorrad-Werkstatt. Im Moment arbeitet er in einem umgebauten Wohnraum. Kostenvoranschlag- 6.300.00 Euro.

2. Ausbau der Grundschule im Dorf Lafana, (Siehe Website „Schule“). Der Kostenvoranschlag dieses Projekt beläuft sich ca 9.900,00 Euro

3.  Finanzierung von neuen Wasserpumpen. Es sind immer noch viele Dörfer und Familien, die keinen Zugang zum Trinkwasser haben. Bei dem Aufenthalt im Tschad sind die Berliner*innen auf die Notlage aufmerksam gemacht worden. Die Kosten für eine Pumpe könnte bis zu 2000,00 Euro belaufen.

Werben Sie auch für diese Projekte.